Ferienwohnungen Julius

   ankommen und wohlfühlen



Informationen für Hundehalter


Vom 1. März bis zum 31. Oktober gilt im Ort Leinenpflicht für Hunde. Außerhalb des Ortes muss der Hund ganzjährig angeleint bleiben. Das gilt auch für den Hundestrand!

Vor dem Saisonbeginn weist der Tourismusservice Langeoog noch einmal auf die bestehende Anleinpflicht für alle Hunde hin. Im Inseldorf dürfen Hunde nur von Anfang November bis Ende Februar frei laufen, danach müssen sie grundsätzlich an die Leine genommen werden. Außerhalb des Dorfes gilt der Leinenzwang ganzjährig und überall. Das schließt auch den Hundestrand mit ein.

Zweifelsohne: So ein mit fliegenden Lefzen und Ohren ins Wasser hechtender Hund ist ein herzerwärmender Anblick. Für den Seehund, der sich dort in der Nähe ausruht, oder die Sandregenpfeifereltern, die um ihr Gelege in einer Sandkuhle bangen, ist die Anwesenheit eines Vierbeiners jedoch purer Stress. Auch viele Menschen haben Angst vor frei am Strand rennenden Hunden. 

Daher nehmen Sie ihren Hund bitte auch am Hundestrand an die Leine, denn Hundestrand bedeutet hier nicht Hundeauslaufgebiet, sondern dass es der einzige Strandabschnitt ist, an dem Ihr Hund Sie begleiten darf: Die Badestrandabschnitte dürfen nämlich auch mit angeleintem Hund nicht betreten werden.

Die Insellage Langeoogs sowie die Zugehörigkeit zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer machen eine besondere Rücksichtnahme auf die Natur erforderlich. Das gilt nicht nur für die in großer Zahl hier rastenden und/oder brütenden Vogelarten, sondern auch für viele andere Tiere, wie Feldhasen und Rehe. 

Darüber hinaus sind die meisten Flächen außerhalb des Ortes Jagdgebiet, sodass Sie ihren Hund auch zu dessen eigenem Schutz nicht unangeleint durch die Natur stromern lassen sollten. 

Hundekot muss eingesammelt werden. Bitte lassen Sie die Tüten dafür nicht an Ort und Stelle liegen, sondern werfen Sie sie in den nächsten Abfallbehälter.

Die Inselgemeinde heißt Gäste mit Hunden herzlich willkommen, bittet aber um Verständnis dafür, dass Zuwiderhandlungen gegen die hier aufgeführten Pflichten ordnungsrechtlich verfolgt werden.


(Quelle: Artikel aus der Langeoognews vom 17.03.2017)

 

 

 

 

Foto:A.Sassen

 

 

 

 

 

E-Mail
Instagram